Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Zum Parteiaustritt von Isabel D´Ambrosio

Am späten Abend des 27.04.2022 haben wir eine schriftliche Rücktrittserklärung von unserer Genossin und Ratsfrau Isabel D´Ambrosio erhalten.
Bis dato hatten wir keinerlei Kenntnis über solch ein Vorhaben und bedauern ihren Rücktritt aus der Partei die LINKE. Wir verlieren damit nicht nur ein Parteimitglied, sondern auch einen Teil unseres Vorstandes sowie unsere Ratsfrau in der Fraktion.
Wir gehen davon aus, dass Frau D´Ambrosio ihr Ratsmandat behalten wird. Leider möchte sie dies, auf mehrfacher Anfrage seitens des Vorstandes, nicht schriftlich formulieren.
Über das weitere Vorgehen werden wir uns in der kommenden Woche zusammen mit Herrn Hartmut Rosch, unserem Ratsherren in der Fraktion, austauschen und beraten. Dieser befindet sich aktuell im Urlaub.
Folgend der offene Brief von unserem Parteigenossen und Vorstandsmitglied Richard Schmid, der sein Mandat im vergangenen Jahr an Frau D´Ambrosio abgetreten hat.
gez.
Viola Strerath              Manuel Paschke
Kreissprecherin          Kreissprecher
Delmenhorst, 04.05.2022

Richard Schmid

Offener Brief an Isabel D'Ambrosio

Richard Schmid

 
Richard Schmid
Vorstandsmitglied Kreisverband  
DIE LINKE. Delmenhorst
 
Hallo werte Isabel d‘ Ambrosio,

mit großem Bedauern, aber auch Verwunderung habe ich deinen Austritt aus unserer Partei zur Kenntnis nehmen müssen. Bedauerlich deshalb, weil die LINKE solch unangepasste und nonkonformistische Frauen wie dich braucht, gerade in diesen Zeiten. Verwundert bin ich aber auch, weil du gerade jetzt, wo massive soziale Verschlechterungen für viele, viele Menschen drohen und linke Politik notwendiger denn je ist, uns den Rücken kehrst. Nun gut, deine Entscheidung, die ich jedoch nicht nachvollziehen kann.  

Inzwischen hast du ja auch verkündet, dass du an deinem Mandat im Rat der Stadt Delmenhorst festhalten willst und wirst. Das kann ich nicht akzeptieren. Du hast als Mitglied auf der Liste der Partei die LINKE das Mandat nur deshalb erhalten, weil ich seinerzeit aus wohlüberlegten politischen Gründen auf mein Mandat verzichtet hatte.  

Zur Erinnerung: Entsprechend der Regularien des niedersächsischen Kommunalwahlgesetzes hatte ich letztes Jahr ein Stadtratsmandat errungen. Allerdings hatte ich den Weg für dich freigemacht, da du deutlich mehr persönliche Stimmen als ich erhalten hattest, aber dennoch aufgrund der Besonderheiten oder besser Merkwürdigkeiten des Kommunalwahlrechts nicht gewählt warst.
Zudem, wie kaum eine andere Partei streitet die LINKE für das Prinzip der Gleichberechtigung von Mann und Frau. Schon aus Gründen der Diversität war es deshalb aus meiner Sicht geboten, dieses Ratsmandat nicht anzunehmen und den Weg für dich frei zu machen. Hätte ich das Mandat angenommen, wären im Rat der Stadt für die LINKE nicht nur die beiden mit Abstand ältesten Männer unserer Liste vertreten gewesen, sondern auch die, die nur wenige persönliche Stimmen auf sich vereinigen konnten. Auch das war ein Grund, dir, nachdem ich die Problematik mit dir
ausführlich besprochen hatte, den Sprung in das Stadtparlament zu ermöglichen.  
Dass du jetzt verkündest, das im Grunde geschenkte Mandat nicht an die Partei zurückzugeben, ist nicht nur ein Affront gegenüber unserem Kreisverband, sondern vor allem auch gegen mich.
Ich fordere dich deshalb in aller Form auf, das Mandat niederzulegen und an die LINKE zurück zu geben.   
 
Delmenhorst 03.05.2022  
gez. Richard Schmid  


Hinaus zum 1. Mai!

GeMAInsam Zukunft gestalten. Diesem Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes sind auch wir gefolgt und haben uns dem Demonstrationszug angeschlossen. Nach einem Marsch durch die Innenstadt kam der Demonstrationszug dann pünktlich zur Kundgebung auf dem Bismarckplatz an.  DGB-Stadtvorsitzender Timo Kamm eröffnete die Kundgebung, Oberbürgermeisterin... Weiterlesen


Ayhan Zeytin

Angebot von Baker & Baker ist eine Frechheit!

Wir als DIE LINKE.Delmenhorst finden die Forderung der Kolleg:innen von Baker & Baker in Höhe von 3,8% absolut berechtigt. Wenn man die aktuelle Inflationsrate von 3,8% (Juli 21) berücksichtig, ist sichtbar, wieviel eigentlich die Kolleginnen und Kollegen bekommen müssten damit sie keinen Reallohnverlust erleiden. Deswegen ist die Forderung der... Weiterlesen


Richard Schmid

„Gerechter Badetag“ für alle Kinder

Unter dem Motto „gerechter Badetag für Kinder“ fordert die Linke, dass in den Sommerferien kostenlose Schwimmkurse von der Stadt in Kooperation mit Vereinen und der Graft-Therme angeboten werden. Aufgrund der Corona-Pandemie sind über Monate hinweg Schwimmkurse ausgefallen. Diese Entwicklung ist dramatisch. Studien besagen, dass rund die Hälfte... Weiterlesen


Tom Strerath

Noch einmal DANKE!

Die zweite Hälfte unserer am 11. März beim WOMEN ON STAGE eingesammelten Spendengelder konnte heute von Birgit Sikken für das Frauenhaus der AWO Kreisverband Delmenhorst entgegen genommen werden. Wir danken Euch von ganzem Herzen für eure wichtige und wertvolle Arbeit. Weiterlesen


Lisa Paschke, Viola Strerath

Wir sagen DANKE!

Am 11.03.2022 wurden beim WOMEN ON STAGE, unserer Veranstaltung zum Internationalen Frauenkampftag, u. a. Spenden für Feminist Friday Delmenhorst gesammelt. Diese Woche fand die Übergabe durch Viola Strerath statt und somit sind 100€ direkt an die Verantwortlichen des Kollektivs überreicht wurden. Wir danken Euch für eure wertvolle und wichtige... Weiterlesen


DIE LINKE

Kundgebung zum zweiten Jahrestag des Anschlags in Hanau

Am 19. Februar 2020 wurden in Hanau mehrere Menschen von einem Rechtsterroristen ermordet. Weiterlesen


DIE LINKE. Delmenhorst

Befreiung von Auschwitz ist Mahnung und Aufforderung zum Handeln

Anläßlich des heutigen 77. Jahrestages der Befreiung des KZ Auschwitz und des Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar fordert DIE LINKE. Delmenhorst dazu auf, den Tag als Mahnung zu begreifen und "endlich den Nährboden für Faschismus und Rassismus auszutrocknen". Viola Strerath, Kreissprecherin in Delmenhorst... Weiterlesen


Viola Strerath - Tom Strerath

WIR SIND MEHR

“Gewalt erzeugt Gegengewalt. Mittlerweile müssen doch auch die SpaziergängerInnen verstanden haben, dass ihr Verhalten zu immer strengeren Maßnahmen führt. Ich möchte nicht, dass in den kommenden Wochen Wasserwerfer in der Innenstadt platziert werden" VStrerath Weiterlesen


Jörg Schindler

Habeck muss Haltung zeigen

Zu den Überlegungen der Europäischen Grünen, gegen die Pläne der EU-Kommission zu klagen, Atomkraft und fossiles Gas als nachhaltig einzustufen, erklärt Jörg Schindler, Bundesgeschäftsführer der LINKEN: Weiterlesen


Tom Strerath

Standhaft für Demokratie

“Solidarisieren statt spazieren“ In vielen Niedersächsischen Städten kommt es momentan zu „Spaziergängen für die Freiheit“, welche über einschlägige Messenger-Dienste und soziale Medien organisiert werden. Häufig dreht es sich bei diesen Spaziergängern um BürgerInnen, die mit den momentanen Coronamaßnahmen unzufrieden sind und/oder die Maßnahmen... Weiterlesen


Edith Belz

Kein Vergeben, kein Vergessen!

DIE LINKE gedenkt der Opfer der Shoa am Jahrestag der Reichspogromnacht am 9. November 1938. Weiterlesen


Pro Asyl

Tag des Flüchtlings 2021

Zum Tag des Flüchtlings am 1. Oktober appellieren die Menschenrechtsorganisationen PRO ASYL und Amnesty International an die sondierenden Parteien, einen menschenrechtskonformen Flüchtlingsschutz im Koalitionsvertrag zu verankern. Dazu gehören faire und rechtstaatliche Asylverfahren, das Recht auf Familiennachzug für alle Schutzberechtigten, die... Weiterlesen


Edith Belz

Ideenwettbewerb für das Gelände der alten Stadionhalle

Mit großer Mehrheit hat sich der Sportausschuss für einen Ideenwettbewerb ausgesprochen, für den die Fraktion DIE LINKE einen Antrag gestellt hat. Es geht dabei um das Gelände der alten Stadionhalle, die aller Voraussicht abgerissen werden muss, wenn die neue Halle Ende 2022 fertig ist. Ob Teile der alten Halle noch nutzbar wären, ist uns nicht... Weiterlesen


Kontakt

Kreissprecherteam

Viola Strerath
viola@strerath.eu

Manuel Paschke
Mobil    01520 2094996 
 manu.pasch@gmx.de

Postanschrift
c/o Edith Belz

Thüringer Straße 34c
27749 Delmenhorst

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Die nächsten Termine

  1. Sitzung, öffentlich
    19:00 - 21:00 Uhr
    Delmenhorst, Slatterys Irish Pub DIE LINKE. Delmenhorst

    Mitgliederversammlung im Mai

    In meinen Kalender eintragen
  1. Sitzung, partei-öffentlich
    18:30 - 21:00 Uhr
    Delmenhorst, Slatterys Irish Pub DIE LINKE. Delmenhorst

    Vorstandssitzung im Juni

    In meinen Kalender eintragen
  1. Stammtisch / Treffen
    19:00 - 21:00 Uhr
    Delmenhorst, Graftwerk DIE LINKE. Delmenhorst

    Klönschnack im Juni

    In meinen Kalender eintragen