5. März 2015

DIE LINKE begeht den Internationalen Frauentag am Samstag, 7. März

Die Forderung nach „Brot und Rosen“ bleibt aktuell: 

In New York kämpften schon 1911, beim so genannten "Brot-und-Rosen-Streik", Frauen mit Migrationshintergrund für ihre Interessen. Sie forderten nicht nur gerechten Lohn (Brot) sondern auch menschenwürdige Arbeits- und Lebensbedingungen (Rosen).

Auch mehr als hundert Jahre nach dem ersten Internationalen Frauentag ist Deutschland von einer wirklichen Gleichstellung weit entfernt. Frauen verdienen 23 Prozent weniger als Männer. Mehr als 20 Prozent der Frauen sind von Armut bedroht. Jede vierte Frau hat Gewalt durch ihren Partner oder Ex-Partner erfahren. Das sind nur einige der schockierenden Fakten, die zeigen, dass es weiterhin nötig ist, für die Rechte der Frau einzutreten!

Darum wird auch der Kreisverband der Linken in Delmenhorst am Samstag ab 9:30 Uhr mit einem Infostand in der Innenstand vertreten sein. Brot gibt es keines – aber Rosen verteilen wir an alle Frauen, die uns an unserem Stand beim Kletterturm besuchen, versichern Edith Belz und Hartmut Rosch, Sprecher des Kreisverbandes.