Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zur Zeit wird gefiltert nach: KV Delmenhorst

29. April 2015

Das muss drin sein!

Das muss drin sein.

DIE LINKE startet bundesweite Kampagne gegen prekäre Arbeits- und Lebensbedingungen:


DIE LINKE. Delmenhorst stellt am 2. Mai die Kampagne „Das muss drin sein.“ mit einem Infostand in der Innenstadt vor. Alle Delmenhorster sind eingeladen, sich am Stand Lange Straße Ecke Bahnhofstraße über die Kampagne zu informieren und ihre Meinung darüber, was drin sein muss, mitzuteilen.

Mit dem bundesweiten Start der Kampagne „Das muss drin sein.“ am 1. Mai stellt DIE LINKE fünf Kernforderungen für gute Arbeit und ein gutes Leben in den Mittelpunkt. Zum Kampagnenstart im Kreisverband Delmenhorst erklärt der Kreisvorsitzende Hartmut Rosch:

„DIE LINKE ist die Partei für soziale Gerechtigkeit. Mit unserer bundesweiten Kampagne „Das muss drin sein.“ blasen wir zum Angriff. Bereits 2013 war Delmenhorst deutschlandweit an der Spitze der Städte und Landkreise mit den meisten Minijobbern. Unsichere Arbeit greift um sich. Gleichzeitig steigen die Kosten zum Leben.“ erklärt Rosch zur Kampagne der LINKEN gegen prekäre Arbeits- und Lebensbedingungen.

Kreisvorsitzende Edith Belz ergänzt: „Gegen die Zumutungen des prekären Lebens helfen auf Dauer nur Solidarität und gemeinsam aktiv zu werden. Dabei wollen wir für gemeinsame Aktionen auch die Zusammenarbeit mit Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbänden, Erwerbsloseninitiativen, Initiativen gegen Mietsteigerungen oder antirassistischen Initiativen suchen.“

Die konkrete Planung der Kampagne im Kreisverband Delmenhorst ist auch Thema der Mitgliederversammlung am 4. Mai um 18:30 Uhr im Slatterys. Auch dort sind Interessierte wie immer gern gesehen.