Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kontakt

Kreissprecherteam:


Edith Belz
Telefon 04221 4900620
Mobil    0163 6313755
Fax      04221 4900725
E-Mail: edith.belz@dielinke-nds.de

Manuel Paschke
Mobil    0163 9281027
E-Mail: manu.pasch@gmx.de

 

Die nächsten Termine

15. August 2018 - 15. Februar 2019 | 3 Einträge gefunden
Mitgliederversammlung
21. August 2018 18:30 - 21:00
Die Mitgliederversammlungen finden immer öffentlich statt. Alle Interessierten sind willkommen!
Vorstandssitzung
28. August 2018 19:00 - 21:00
Die Vorstandssitzungen sind offen für die Mitglieder der Partei DIE LINKE.
Klönschnack am Dienstag Abend
11. September 2018 19:00 - 21:00
An diesem Abend möchten wir in zwangloser Runde mit allen, die gern mit uns über anstehende Themen...
 

Zur Zeit wird gefiltert nach: Presse

Nicht alle haben Sommerpause

Gute Arbeit für alle - auch im Sommer

Millionen Menschen in Deutschland wünschen sich höhere Löhne, sichere Arbeitsplätze, weniger Stress. Sie brauchen Arbeitszeiten, die mit einem Leben mit Kindern, Familien, Freundschaften und Freizeit vereinbar sind.

Die Realität sieht für viele anders auf: Arbeit bis zur Erschöpfung und ein Lohn, der kaum bis zum Monatsende reicht. Ein Viertel der Beschäftigten arbeitet in unsicheren, prekären Arbeitsverhältnissen wie Leiharbeit, Werkverträgen, befristeter Beschäftigung, Minijobs und Scheinselbständigkeit. Prekär Beschäftigte können das eigene Leben kaum planen und sich schlecht eine berufliche Perspektive aufbauen. Sorgen um die berufliche Zukunft und Dauerstress machen krank. Trotz günstiger wirtschaftlicher Entwicklung in Deutschland bleiben Niedriglöhne, Armut und mangelnde gesellschaftliche Teilnahme für die Mehrheit der Bevölkerung eine traurige Alltagserfahrung.

Grund für diese Misere ist die Regierungspolitik, die mit der Einführung der Agenda 2010 im Jahr 2003 begann. Eine Politik der soziale Grausamkeiten, die soziale Sicherungssysteme ausgehöhlt und die soziale Spaltung vorangetrieben hat. Die Unsicherheit und die Angst vor dem Absturz wurde dadurch bis weit in die Mittelschichten hineingetragen.

DIE LINKE kämpft für einen grundlegenden Kurswechsel in der Arbeitsmarkt-, Sozial- und Wirtschaftspolitik und für ein neues Normalarbeitsverhältnis. Die Löhne müssen für ein gutes Leben und für eine Rente reichen, die den Lebensstandard im Alter sichert. Arbeit muss für alle Menschen sicher und unbefristet, tariflich bezahlt, sozial abgesichert und demokratisch mitgestaltet sein. Egal ob die Arbeit mit Laptop oder Wischmopp, im Pflegekittel oder Blaumann geleistet wird. Den gesetzlichen Mindestlohn wollen wir auf 12 Euro erhöhen. Wir wollen den Arbeitsmarkt regulieren und soziale Sicherheit schaffen: Befristungen ohne sachlichen Grund, Leiharbeit und den Missbrauch von Werkverträgen wollen wir beenden.

Aktuelles
1. Dezember 2016 Presse

Pflegekammern sind der falsche Weg für Mitbestimmung

Zur Debatte im Niedersächsischen Landtag über den Entwurf eines Gesetzes über die Pflegekammer Niedersachsen für gut 70.000 Beschäftigte in der Pflege, erklärt die Wolfsburger Bundestagsabgeordnete und Pflegepolitische Sprecherin der LINKEN Pia Zimmermann: „Eine Zwangs-Interessenvertretung der Beschäftigten wird die Probleme in der Pflege... Mehr...

 
14. Juli 2016 Presse

Öffentliches Pressegespräch mit Pia Zimmermann

Am Donnerstag, 16. Juni 2016 war die Bundestagsabgeordnete Pia Zimmermann zu Besuch in Delmenhorst. Die Pflegepolitische Sprecherin ließ sich im Gespräch mit dem Geschäftsführer des Josef-Hospitals Delmenhorst, Breidenbach, über den Ablauf und Details der Fusion der beiden Delmenhorster Krankenhäuser informieren.... Mehr...

 
10. Juni 2016 Presse

Die Planung des Gesamtklinikums in der Innenstadt ist nicht durchdacht

Am Dienstag, dem 14. Juni, sollen die Mitglieder des Planungsausschusses über den Bebauungsplan „Josef Hospital“ abstimmen. Dieser wird dann im Verwaltungsausschuss, ohne weitere Zustimmung des Rates, beschlossen. „Die Entscheidung, das Gesamtklinikum „Josef Hospital“ in der Innenstadt zu bauen, ist nicht durchdacht und kann mit gesundem ... Mehr...

 
6. Juni 2016 Presse

DIE LINKE. Delmenhorst begrüßt die Einführung der Gesundheitskarte für Geflüchtete

„Zugang zu Gesundheitsleistungen für Geflüchtete ohne Diskriminierung und Einschränkungen sind seit langem eine Forderung der Linken“, so Hartmut Rosch, Kreissprecher der Linken in Delmenhorst. Dass die Einführung der Gesundheitskarte nun im Sozialausschuss beschlossen wurde, begrüßt DIE LINKE in Delmenhorst und ist zuversichtlich, dass diese... Mehr...

 
8. Mai 2016 Presse

8. Mai 2016 - Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus

Zum Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus erklärt  Vorstandsmitglied der Linken Delmenhorst, Ayhan Zeytin: „Vor 71 Jahren wurde die Welt vom deutschen Faschismus befreit. Wir gedenken und danken den unzähligen Menschen, die das unter Einsatz ihres Lebens ermöglicht haben. Der 8. Mai muss endlich ein gesetzlicher Feier- und Gedenktag ... Mehr...

 
26. März 2016 Presse

Für Frieden - gegen jeden Krieg

Kundgebung in Delmenhorst am Ostersamstag Am Ostersamstag versammelten sich etwa 120 Menschen in Delmenhorst, um ein Zeichen für Frieden und gegen Kriege zu setzen. Aufgerufen haben der Türkische Arbeiterverein, DGB Stadtverband Delmenhorst, das „Breite Bündnis gegen Rechts – Delmenhorst bleibt bunt“, die Sozialdemokratische Partei... Mehr...

 
10. Dezember 2015 Presse

Eine halbe Million Euro Unterkunftskosten von Hartz-IV-Haushalten in Delmenhorst in 2014 nicht von Jobcentern gedeckt

„Wohnen gehört zu den sozialen Grundrechten. Die Deckung der Wohnkosten von Hartz-IV-Leistungsberechtigten ist die Aufgabe der Jobcenter. Diese werden zu Lasten der Betroffenen nur unzureichend  erfüllt. Nach Auswertung von Daten der Bundesagentur für Arbeit durch DIE LINKE ergibt sich, dass auch in Delmenhorst Hartz-IV-Leistungsberechtigte... Mehr...

 
8. November 2015 Presse

Am Jahrestag der Pogromnacht Gedanken zu rechter Gewalt

DIE LINKE. Delmenhorst kritisiert Asylrechtsverschärfung und ruft zu Achtsamkeit auf Die Vorstellung, dass Pegida am 9. November in Dresden wieder demonstrieren wird und in Braunschweig Bragida sogar einen Fackelmarsch durch die Stadt plant ist unerträglich. „Dies ist ein Schlag ins Gesicht alle Antifaschisten, die sich seit Jahren gegen... Mehr...

 
3. November 2015 Presse

Ein neuer Kreisvorstand ist gewählt

Der Vorstand ist wieder vollzählig Am Montagabend hat der KreisverbandDIE LINKE. Delmenhorst seinen neuen Vorstand gewählt. Mit großer Mehrheit wurde Edith Belz als Kreissprecherin bestätigt. Hartmut Rosch konnte sich im Losverfahren gegen Manuel Paschke als Kreissprecher durchsetzen. Dieser wurde dann, ebenfalls mit großer Mehrheit, im... Mehr...

 
5. Oktober 2015 Presse

DIE LINKE Kreisverband distanziert sich von der Fraktion

Keine Wohnbebauung in Hasbergen und im Schilfweg erwünscht Der Kreisverband DIE LINKE. Delmenhorst distanziert sich vom Vorgehen Volker Wohnigs im Namen der linken Fraktion im Verwaltungsausschuss. „Wir weisen darauf hin,“ so die Kreissprecher Edith Belz und Hartmut Rosch, „dass wir derartige Anträge und Entscheidungen Wohnigs, der nicht ... Mehr...

 

Treffer 1 bis 10 von 37