Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kontakt

Kreissprecherteam:


Edith Belz
Telefon 04221 4900620
Mobil    0163 6313755
Fax      04221 4900725
E-Mail: edith.belz@dielinke-nds.de

Manuel Paschke
Mobil    0163 9281027
E-Mail: manu.pasch@gmx.de

 

Die nächsten Termine

15. August 2018 - 15. Februar 2019 | 3 Einträge gefunden
Mitgliederversammlung
21. August 2018 18:30 - 21:00
Die Mitgliederversammlungen finden immer öffentlich statt. Alle Interessierten sind willkommen!
Vorstandssitzung
28. August 2018 19:00 - 21:00
Die Vorstandssitzungen sind offen für die Mitglieder der Partei DIE LINKE.
Klönschnack am Dienstag Abend
11. September 2018 19:00 - 21:00
An diesem Abend möchten wir in zwangloser Runde mit allen, die gern mit uns über anstehende Themen...
 
Nicht alle haben Sommerpause

Gute Arbeit für alle - auch im Sommer

Millionen Menschen in Deutschland wünschen sich höhere Löhne, sichere Arbeitsplätze, weniger Stress. Sie brauchen Arbeitszeiten, die mit einem Leben mit Kindern, Familien, Freundschaften und Freizeit vereinbar sind.

Die Realität sieht für viele anders auf: Arbeit bis zur Erschöpfung und ein Lohn, der kaum bis zum Monatsende reicht. Ein Viertel der Beschäftigten arbeitet in unsicheren, prekären Arbeitsverhältnissen wie Leiharbeit, Werkverträgen, befristeter Beschäftigung, Minijobs und Scheinselbständigkeit. Prekär Beschäftigte können das eigene Leben kaum planen und sich schlecht eine berufliche Perspektive aufbauen. Sorgen um die berufliche Zukunft und Dauerstress machen krank. Trotz günstiger wirtschaftlicher Entwicklung in Deutschland bleiben Niedriglöhne, Armut und mangelnde gesellschaftliche Teilnahme für die Mehrheit der Bevölkerung eine traurige Alltagserfahrung.

Grund für diese Misere ist die Regierungspolitik, die mit der Einführung der Agenda 2010 im Jahr 2003 begann. Eine Politik der soziale Grausamkeiten, die soziale Sicherungssysteme ausgehöhlt und die soziale Spaltung vorangetrieben hat. Die Unsicherheit und die Angst vor dem Absturz wurde dadurch bis weit in die Mittelschichten hineingetragen.

DIE LINKE kämpft für einen grundlegenden Kurswechsel in der Arbeitsmarkt-, Sozial- und Wirtschaftspolitik und für ein neues Normalarbeitsverhältnis. Die Löhne müssen für ein gutes Leben und für eine Rente reichen, die den Lebensstandard im Alter sichert. Arbeit muss für alle Menschen sicher und unbefristet, tariflich bezahlt, sozial abgesichert und demokratisch mitgestaltet sein. Egal ob die Arbeit mit Laptop oder Wischmopp, im Pflegekittel oder Blaumann geleistet wird. Den gesetzlichen Mindestlohn wollen wir auf 12 Euro erhöhen. Wir wollen den Arbeitsmarkt regulieren und soziale Sicherheit schaffen: Befristungen ohne sachlichen Grund, Leiharbeit und den Missbrauch von Werkverträgen wollen wir beenden.

Aktuelles
14. November 2015 KV Delmenhorst

Anschläge von ‪‎Paris‬ sind Angriff auf unsere ‪‎Demokratie‬

Zu den Terroranschlägen in Paris erklären die Vorsitzenden der Fraktion DIE LINKE, Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch: "Die entsetzlichen Terroranschläge von Paris sind zutiefst verabscheuungswürdig. Das brutale Vorgehen der Täter ist menschenverachtend und Ausdruck barbarischer Gewalt. Unser tiefes Mitgefühl gilt den vielen Opfern... Mehr...

 
13. November 2015 KV Delmenhorst

Schwarzer Freitag? Jetzt schägt’s 13!

Auch wir beteiligen uns an Aktionen von http://arbeitsunrecht.de . Dieses Mal traf es die Kik Filiale in der Stedingerstrasse in Delmenhorst. Die aktion./.arbeitsunrecht e.V. will den Freitag, den 13. als regelmäßigen Aktionstag gegen Horror-Jobs und UnRechts-Anwälte verankern. Der erste Aktionstag fand am 13. März 2015 statt. Damals... Mehr...

 
8. November 2015 Presse

Am Jahrestag der Pogromnacht Gedanken zu rechter Gewalt

DIE LINKE. Delmenhorst kritisiert Asylrechtsverschärfung und ruft zu Achtsamkeit auf Die Vorstellung, dass Pegida am 9. November in Dresden wieder demonstrieren wird und in Braunschweig Bragida sogar einen Fackelmarsch durch die Stadt plant ist unerträglich. „Dies ist ein Schlag ins Gesicht alle Antifaschisten, die sich seit Jahren gegen... Mehr...

 
3. November 2015 Presse

Ein neuer Kreisvorstand ist gewählt

Der Vorstand ist wieder vollzählig Am Montagabend hat der KreisverbandDIE LINKE. Delmenhorst seinen neuen Vorstand gewählt. Mit großer Mehrheit wurde Edith Belz als Kreissprecherin bestätigt. Hartmut Rosch konnte sich im Losverfahren gegen Manuel Paschke als Kreissprecher durchsetzen. Dieser wurde dann, ebenfalls mit großer Mehrheit, im... Mehr...

 
25. Oktober 2015 KV Delmenhorst

Keine Fraktion DIE LINKE im Delmenhorster Stadtrat

Nach mehrfacher Aufforderung durch den Kreisverband, hat die Ratsfraktion nun beschlossen sich vom Kreisverband und der Partei zu lösen und als parteiunabhängige Gruppe (parteineutrale Linksfraktion) im Rat unter dem Namen „Pro Delmos“ weiter zu agieren. Davon, die Mandate abzugeben die sie über die Liste der Partei DIE LINKE erhalten haben,... Mehr...

 
14. Oktober 2015 KV Delmenhorst

Mahnwache für die Opfer des Anschlags in Ankara

Fast 100 Menschen kamen zur Mahnwache in Delmenhorst. Sie gedachten der Opfer des Terroranschlags am 10. Oktober in Ankara und protestierten gegen die Kriegspolitik Erdoğans. Es ist schwierig mit der Verzweiflung und der Wut in dieser Situation umzugehen. Doch der Frieden verträgt keinen Zweifel und keine Wut. Selbst nach solch schweren... Mehr...

 
11. Oktober 2015

Wir verurteilen das Massaker in Ankara!

Wir möchten an dieser Stelle den Dachverband DIDF unterstützen. Auch wir verurteilen den feigen Anschlag gegen die Demokratie und alle Organisationen in der Türkei die für den Frieden demonstrieren wollten: Am 10.10. 2015 wurde die türkische Hauptstadt Ankara zum Schauplatz eines blutigen Angriffs. Bei zwei Bombenanschlägen auf eine... Mehr...

 
10. Oktober 2015 KV Delmenhorst

250 000 gegen TTIP in Berlin - das kann niemand mehr ignorieren!

Ein breites Bündnis hat aufgerufen und es kamen mehr als erwartet: 250 000 Menschen haben gegen Freihandelsabkommen TTIP, CETA und TiSA demonstriert. Der Protest gegen TTIP nimmt weltweit immer größere Ausmaße an. Ein großartiges Signal dafür, dass die Menschen sich nicht für dumm verkaufen lassen und sehr gut darüber informiert sind was auf uns... Mehr...

 
6. Oktober 2015 KV Delmenhorst

Die Linke Delmenhorst positioniert sich eindeutig gegen TTIP/CETA/TiSA

Auf der gestrigen Veranstaltung DIE LINKE. Delmenhorst rief die Kreissprecherin Edith Belz die zahlreichen Teilnehmerinnen zur Teilnahme an der Großdemonstration am kommenden Samstag, den 10.10. in Berlin auf. “Die genannten Freihandelsabkommen werden keinen Bereich unserer gesellschaftlichen Verhältnisse verschonen", so Andreas... Mehr...

 
5. Oktober 2015 Presse

DIE LINKE Kreisverband distanziert sich von der Fraktion

Keine Wohnbebauung in Hasbergen und im Schilfweg erwünscht Der Kreisverband DIE LINKE. Delmenhorst distanziert sich vom Vorgehen Volker Wohnigs im Namen der linken Fraktion im Verwaltungsausschuss. „Wir weisen darauf hin,“ so die Kreissprecher Edith Belz und Hartmut Rosch, „dass wir derartige Anträge und Entscheidungen Wohnigs, der nicht ... Mehr...

 

Treffer 41 bis 50 von 81